Institut für Schmerztherapie München
home

Dr. Herbert Assaloni

Qualifikation:
Facharzt für Psychiatrie und PsychotherapieLeitung der Spezial-
sprechstunde für Schmerzstörungen als Oberarzt an der Psychiatrischen Poliklinik der Integrierten Psychiatrie Winterthur
von 2007 bis 2013.

Projektleiter der Bildungswerkstatt ACT.

Konsiliar- und Liasonpsychiater am Kantonsspital Winterthur und Mitarbeit im interdisziplinärem Schmerzzentrum.

Eigene psychiatrische-psychotherapeutische Praxis in Winterthur
seit 2013 

Organisation der Winterthurer ACT-Tage 2010-2012

ACT-Therapeut, Supervisor und versicherungsmedizinischer Gutachter

 

Kontakt:
Dr. med. Herbert Assaloni
FHM Psychiatrie und Psychotherapie
Praxis Zum Beherzten Leben, Bildungswerkstatt ACT
Lindstraße 39
CH-8400 Winterthur
Tel.: +43 (0)78 878 44 83

www.zumbeherztenleben.ch

 

 

 

Antje Barnowski

Qualifikation:
Manualtherapeutin, Sportphysiotherapeutin, Lizenz-Rückschullehrerin, ausgebildet in Triggerpointtherapie Craniomanibuläre Dysfunktion, Kinesiotape, Krankengymnastik am Gerät.

 

Kontakt:
Klinik für Physikalische Medizin, Spezielle Schmerztherapie
und Rehabilitation

Klinikum Harlaching Städtisches Klinikum München GmbH
Sanatoriumsplatz 2
81545 München

 

 

Dr. Klaus Derra

Qualifikation:
Dr. med., Dipl. Psych., Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, FA für psychotherapeutische Medizin, Rehabilitationswesen, Sozialmedizin Spezielle Schmerztherapie, weiterbildungsbefugt bei der ÄK Nord-Württemberg, ehemaliger ärztlicher Direktor des Rehazentrums Bad Mergentheim der deutschen Rentenversicherung Bund, seit 2014 im wohlverdienten Ruhestand


Kontakt:
Joseph-Weiß-Str. 6
97980 Bad Mergentheim
Tel.: +49 (0)7931-477833
Fax.: +49 (0)7931-923558

derra(at)gmx.de

 

 

Dr. Michael Dobe

Qualifikation:
Dr. rer. medic., Dipl.-Psych., Kinder- und Jugendlichenpsychothera-
peut, Dozent in der Aus- und Weiterbildung für Ärzte und Therapeuten an verschiedenen Instituten, Erhalt des Stefan-Engel-Wissenschafts-
preises der Deutschen Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin 2006 und Erhalt des Wissenschaftspreis der DGPSF 2010. Seit 2000 im Bereich der psychologischen Kinderschmerz-
therapie mit den zusätzlichen Schwerpunkten Familien- und Trauma-
therapie tätig.

 

Kontakt:
Leitung Psychologische Supervision, Aus-, Fort- und Weiterbildung

Vodafone Stiftungsinstitut und Lehrstuhl für Kinderschmerztherapie und Pädiatrische Palliativmedizin
Dr.-Friedrich-Steiner-Str. 5
45711 Datteln
Tel.: +49 (0)2363-975 558


m.dobe(at)kinderklinik-datteln.de

 

 

Dr. Hansjörg Ebell

Qualifikation:
Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Anästhesie und Intensivmedizin (1976-83); Schmerzambulanz am Anästhesiologischen Institut der Uni München, Klinikum Großhadern: Aufbau (1983-85), Leitung (1985-87,Übergabe an Frau Dr. Antje Beyer), Mitarbeit bis 1993; Psychoonkologisch-schmerztherapeut-
isches Forschungsprojekt (1988-1991):„Selbsthypnose als unterstützendes Therapieangebot für Patienten mit starken Schmerzen auf Grund einer Krebserkrankung, ergänzend zur medikamentösen Therapie“; Psychotherapiepraxis („Kassenarzt“) mit Schwerpunkt auf Patienten mit chron. Erkrankungen: Schmerz,
Krebs, Psychosomatik (1922-2012); Lehrtherapeut der Bayerischen
Landesärztekammer für Hypnose und Autogenes Training, Dozent
und Supervisor der Hypnosefachgesellschaften (D/A/CH); Supervisor
der DGPSF; u.a.


Kontakt:
www.doktorebell.de

 


Dr. Tanja Hechler

Qualifikation:
Dr. rer.-nat., Dipl.-Psych., Leiterin des Forschungsteams. Externe Dozentin und Gutachterin an der Ruhr-Universität Bochum, Abt. Klinische Psychologie, der Justus-Liebig-Universität Gießen, Abt. Klinische Psychologie und der Westfälischen Universität Münster, Psychologisches Institut für Klinische Psychologie (Schwerpunkt: Klinische Kinderpsychologie). 


Kontakt:
Leitung des Forschungsteams

Vodafone Stiftungsinstitut und Lehrstuhl für Kinderschmerztherapie und Pädiatrische Palliativmedizin 
Dr.-Friedrich-Steiner-Str. 5
45711 Datteln 
Tel.: +49 (0)2363 - 975 558

T.Hechler(at)kinderklinik-datteln.de 

 

Dr. Klaus Hönig

Qualifikation:

Dr. rer. nat., Dipl.-Psych., Psychologischer Psychotherapeut (Fachkunde Verhaltenstherapie, DGVT), Hypnotherapeut (KIKH, DGH), Psychoonkologe (WPO), Leiter der Konsiliar- und Liaisonpsychosomatik, der Psychoonkologischen Ambulanz und der Psychosozialen Krebsberatungsstelle an der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am Universitätsklinikum Ulm; Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft für Psychoonkologie (PSO) in der Deutschen Krebsgesellschaft; Weitbildungs- und Kasuistikleiter der Weiterbildung Psychosoziale Onkologie (WPO);
Supervisor (AWIP, SZVT); Präsident der Deutschen Gesellschaft für Hypnose und Hypnotherapie e. V. (DGH).

 

Kontakt:

Kontakt:
Universitätsklinikum Ulm
Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Albert-Einstein-Allee 23
89081 Ulm

Tel.: 0731-500-61881 (Sekretariat)
Fax: 0731-500-61882

Klaus.Hoenig(at)uniklinik-ulm.de

 

 

Bernd Kappis

Qualifikation:
Dipl.-Psych., Psychologischer Psychotherapeut (Verhaltenstherapie), Psychosomatischer Schmerzgutachter (IGPS), wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Schmerztherapie


Kontakt:
UNIVERSITÄTSMEDIZIN der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Klinik für Anästhesiologie
Langenbeckstr. 1
D-55131 Mainz
Tel.: +49 (0)6131-177 248
Fax.: +49 (0)6131-175 519


Bernd.Kappis(at)unimedizin-mainz.de


Karin Kieseritzky

Qualifikation:
Dipl.-Psych. (1987), 1988 Grundausbildung Klientenzentrierte Psychotherapie (GwG), 1991–2012 psychologisch-psychotherapeut-
ische Tätigkeit im St. Joseph-Hospital, Bremerhaven (Schmerz-
ambulanz, Multimodale Schmerztherapie, Palliativstation, Onkologie), 1994 Klinische Psychologie (bdp), 1994 Spezielle Psychologische Schmerztherapie (DGSS/DGPSF), 1995 Verhaltenstherapie (DGVT), 1996 Supervisorin Psychologische Schmerztherapie (DGSS/DGPSF), 1999 Approbation zur Psychologischen Psychotherapeutin, 2000 Psychoonkologie (dapo/pso), 2002 Referentin Internationaler Uni-
versitätslehrgang Palliative Care/MAS der Universität Wien, 2002
Mitglied im Planungsteam zum interdisziplinären Weiterbildenden
Studium „Palliative Care“ der Universität Bremen, 2003–2012 Lehr-
beauftragte und Referentin interdisziplinäres Weiterbildenden Studium
„Palliative Care“  Uni Bremen, seit 2004 Mitbegründerin, wissenschaft-
licher Beirat und Referentin zu verschiedenen Themen der Akademie
„Palliative Care Education Norddeutschland“ (PACE g.e.V.), 2007 Quali-
fizierte Palliativpsychotherapie (PKN), 2008 Systemische Paar- und
Familientherapie für Verhaltenstherapeuten (IFW), 2008 Moderatorin
Ethischer Fallgespräche (Caritas Akademie Köln), 2009 Gründungs-
mitglied des Arbeitskreises „Spezielle Tumor-Schmerzpsychotherapie“
der Deutschen Gesellschaft für Psychologische Schmerztherapie
und –forschung DGPSF, 2010 – 2012 Psychoonkologische Tätigkeit im
Prostata-Krebs-Zentrum Wesermünde Seepark-Klinik Langen-Debstedt,
seit 2011 Vorsitzende des Ethik-Komitees St. Joseph-Hospital Bremer-
haven, seit 2011 Mitglied der deutschen S3-Leitlinienkommission
„Palliativmedizin bei krebskranken Patienten“ (awmf), seit 2012 Tätig-
keit im Psychologischen Dienst des Krankenhauses St. Joseph-Stift
Bremen (Schwerpunkt Brustzentrum), seit 2012 Mitglied der gemein-
samen Prüfungskommission „Spezielle Schmerz-Psychotherapie“
(DGSS, DGS, DMKG und DGPSF)


Kontakt:
Krankenhaus St. Joseph-Stift
Psychologischer Dienst
Schwachhauser Heerstraße 54
28209 Bremen
Tel.: +49 (0) 421-347 1772

kkieseritzy(at)sjs-bremen.de

 

 

Herbert König

Qualifikation:
Dipl.-Psych., Klinischer Neuropsychologe (GNP), langjährige Berufs-
erfahrung in der neurologischen Rehabilitation, Mitbegründer der Akademie König & Müller


Kontakt:
Akademie König & Müller
Semmelstr. 36/38
97070 Würzburg
Tel.: +49 (0)931-46079033

akademie(at)koenigundmueller.de
herbert.koenig(at)neuropsychologie.de

 

 

Dr. Elisabeth Kopp

Qualifikation:
Dr. phil., Dipl.-Psych. Psychologische Psychotherapeutin, Ausbildungen in Verhaltenstherapie und SSPT, Dozentin für VT


Kontakt:
Benedictus Krankenhaus Tutzing GmbH & Co.KG 
Bahnhofstr. 5
82327 Tutzing
Tel.: +49 (0)8158-230

em.kopp(at)t-online.de

 

 

Dr. Hans-Jürgen Korn

Qualifikation:
Dr. rer.soc., Dipl.-Psych. Hans-Jürgen Korn

Biofeedback-Therapeut; Lehrtherapeut und Supervisor der Deutschen Gesellschaft für Biofeedback e.V.; mehrere Jahre im Vorstand dieser Gesellschaft tätig. Seit 2002 Dozententätigkeit im Bereich Biofeedback u.a. für die DGBfb e.V. und verschiedene Psychotherapie-Ausbildungs-
institute. Veröffentlichungen zu den Anwendungsmöglichkeiten von Biofeedback (u.a. zu den Themen Schmerzbehandlung, Bruxismus und Schlafstörungen).


Kontakt:
Dr. Dipl.-Psych. Hans-Jürgen Korn
Abteilung für Biofeedback
Schön Klinik Roseneck
Am Roseneck 6
83209 Prien am Chiemsee

hjkorn(at)schoen-kliniken.de

 

 

Dr. Wolfgang Kringler

Qualifikation:
Dr. rer. nat., Dipl.-Psych., Klinischer Neuropsychologe (GNP), lang-
jährige Berufserfahrung in der neurologischen, psychosomatischen und orthopädischen Rehabilitation, Projektmanagement berufliche Rehabilitation, Lehrbeauftragter für Klinische Neuropsychologie des Fachbereichs Psychologie der Universität Tübingen, Dozent an der Altenpflegeschule Stuttgart, Ansprechpartner in der Gedächtnis-
sprechstunde der Deutschen Alzheimer-Gesellschaft.


Kontakt:
Reha-Zentrum HESS
Tagesklinik für orthopädische und neurologische Rehabilitation
Steinheimer Str. 7
74321 Bietigheim-Bissingen
Tel.: +49 (0)7142-9103-53

wolfgang.kringler(at)t-online.de

 

 

Prof. Dr. Peter Kropp

Qualifikation:
Prof. Dr. phil., Direktor des Instituts für Medizinische Psychologie
und Medizinische Soziologie im Zentrum für Nervenheilkunde an der Medizinischen Fakultät der Universität Rostock (seit 10/2005).

Grundlagenforschung und Klinik bei Schmerzzuständen, Schmerz-
psychotherapie bei Kopf- und Gesichtsschmerzen.

Diplom und Psychologie (1986), Promotion (1992), Habilitation (2002), Approbation zum psychologischen Psychotherapeuten (1999), Anerkennung „Spezielle Schmerzpsychotherapie“ (2004). 

Organisationsmitglied des Curriculums „Nord“ der Akademie
für Schmerzpsychotherapie der DGPSF.


Kontakt:
Arbeitsbereich Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie
im Zentrum für Nervenheilkunde an der Medizinischen Fakultät
der Universität Rostock
Gehlsheimer Straße 20
18147 Rostock
Tel.: +49 (0)381-494-9530
Fax. +49 (0)381-494-9532

peter.kropp(at)med.uni-rostock.de
 

 

Dr. Alexandra Liedl

Qualifikation:
Dr. phil., Dipl. Psych.

Promotion zum Thema "Posttraumatische Belastungsstörung und chronische Schmerzen: Entstehung, Aufrechterhaltung und Behandlungsmöglichkeiten".

Therapeutin in der Traumaambulanz der LMU, bei Refugio München.

Langjährige wissenschaftliche Mitarbeiterin am Behandlungszentrum für Folteropfer Berlin, und der FU Berlin.

Dozententätigkeit an verschiedenen Instituten (u.a. Berliner Akademie für Psychotherapie, Weiterbildungsstudiengang "Psychologische Psychotherapie"
der Universität Würzburg.

Österreichische Akademie für Psychologie,...)

Auszeichnungen: 2012 Adolf-Ernst-Meyer Preis, 2011 DeGPT Preis der Falk
von Reichenbach Stiftung.

Verschiedene Publikationen zum Thema PTBS und chronische Schmerzen.

 

Kontakt:
Dr. phil. Alexandra Liedl
Forschung/Research
bzfo-Behandlungszentrum für Folteropfer Berlin e.V.
Turmstr. 21    
10559 Berlin
Tel.: +49 (0)30-30 39 06 -32 
Fax: +49 (0)30-30 61 43 -71 

 

 

Dr. Dr. Iris Liwowsky

Qualifikation:
Dr. rer. med., Dr. phil., Dipl. Psych., Dipl. Soz. Päd. 

Psychologische Psychotherapeutin Verhaltenstherapie.

Arbeitsschwerpunkte: Depression, chronische Depression, Trauma, Schmerz, Achtsamkeit.

Weiterbildung zur Supervisorin, CBASP-Therapeutin, SBT-Therapeutin, Schmerzpsychotherapeutin, Pessotherapeutin und Yogalehrerin

Langjährige Tätigkeit mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen bei Tabaluga.
Traumaambulanz der LMU bei Prof. Butollo.
Leitende Psychologin der psychiatrischen Klinik der LMU.
Aktuell leitende Psychologin im interdisziplinären Schmerzzentrum Tutzing.
Dozentin an verschiedenen Ausbildungsinstituten und Lehrbeauftrage der LMU.
Gründungsmitglied im Münchner Bündnis gegen Depression.
Mitglied im CBASP-Netzwerk, DGPSF, DGS, IASP, ASTiB.


Kontakt:
Dr. Dr. Iris Liwowsky
Zentrum für Anästhesiologie, Intensivmedizin,
Schmerztherapie& Palliativmedizin
Benedictus Krankenhaus Tutzing GmbH & Co. KG
Bahnhofstraße 5
82327 Tutzing
Tel: +49 (0)8158-23714     
Fax:
 +49 (0)8158-23711 

i.liwowsky(at)krankenhaus-tutzing.de

www.krankenhaus-tutzing.de

 

 

Priv.-Doz. Dr. Markos Maragkos

Qualifikation

Priv.-Doz. Dr. phil., Dipl.-Psych., Psychologischer Psychotherapeut.
Geboren 1969 in München, griechischer Abstammung.
Studierte Psychologie in München mit dem Schwerpunkt Angst- und Posttraumatische Belastungsstörungen.
Ab 1995 wissenschaftlicher Mitarbeiter.
Ab 2002 wissenschaftlicher Assistent im Department Psychologie, Lehrstuhl Klinische Psychologie und Psychotherapie der LMU München.
2002 Promotion zum Thema „Angststörungen und partnerschaftliche Bindung“.
2003 Approbation als Psychologischer Psychotherapeut.
Seit 2007 Lehrtherapeut und Supervisor.
2008 Venia Legendi für Psychologie (LMU München).
Zwischen 2012 und 2014 Vertretungsprofessor im Department Psychologie, Lehrstuhl Klinische Psychologie und Psychotherapie der LMU München.
Seit 2014 Ambulanzleiter in der Münchner psychotherapeutischen Ausbildungsambulanz der AVM (Arbeitsgemeinschaft für Verhaltensmodifikation).



Kontakt:
Priv.-Doz. Dr. Markos Maragkos
Ambulanzleitung München / Arbeitsgemeinschaft für Verhaltensmodifikation
Aus- Fort- und Weiterbildung GmbH

Kinder und Jugendliche: Leopoldstr. 21 / 80802 München
Erwachsene: Kaiserstr. 14 / 80801 München
Tel.: 089/388884-715
Fax:  089/388884729

markos.maragkos(at)avm-d.de



Peter Mattenklodt

Qualifikation:
Dipl.-Psych., Psychologischer Psychotherapeut
, Leitender Psychologe im Schmerzzentrum Erlangen
, Spezielle Schmerzpsychotherapie, 
Psychodiabetologie / Fachpsychologie Diabetes (DDG)

 

Kontakt:
Dipl.-Psych. Peter Mattenklodt
Leitender Psychologe/ Psychologischer Psychotherapeut
Spezielle Schmerzpsychotherapie
Psychodiabetologie / Fachpsychologie Diabetes (DDG)


Schmerzzentrum
Krankenhausstr. 12
D - 91054 Erlangen
Tel.: +49 (0)9131-853 2558
Fax: +49 (0)9131-853 2546

www.schmerzzentrum.uk-erlangen.de

 

 

Dr. Hans-Hermann Nägelein

Qualifikation:
Praktischer Arzt,  Facharzt für Anästhesie, Zusatzbezeichnungen „spezielle Schmerztherapie“, „Palliativmedizin“ und „Naturheil-
verfahren“.

1983-1988 Ltd. Oberarzt Anästhesieabteilung und Aufbau der Schmerzambulanz, am Klinikum Hof/Lehrkrankenhaus der Universität Erlangen, seit 1989 Niederlassung in eigener Praxis mit Tätigkeits-
schwerpunkt Schmerztherapie, seit 1991 Leiter Regionales Zentrum Rosenheim DGS, 2008 Gründung des Schmerztherapeutischen Kompetenzzentrums Südostbayern



Kontakt:
Dr. med. Hans-Hermann Nägelein
Praxis für spezielle Schmerztherapie, Palliativmedizin, Naturheilverfahren
Stollstraße 9
83022 Rosenheim
Tel.: +49 (0)8031-31114
Fax: +49 (0)8031-381409

www.schmerztherapie-rosenheim.de

dr.naegelein(at)schmerztherapie-rosenheim.de

 

 

Dr. Uwe Niederberger

Qualifikation:
Dr. phil., Dipl.-Psych., Grundlagenforschung und Klinik bei Schmerz-
zuständen, Diplom in Psychologie (1986), Promotion (1992), Appro-
bation zum psychologischen Psychotherapeuten (1999)



Kontakt:
Institut für Medizinische Psychologie am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Campus Kiel
Diesterwegstraße 10-12
24113 Kiel
Tel.: +49 (0)431-65946-34
Fax: +49 (0)431-65946-39

niederberger(at)med-psych.uni-kiel.de

 

 

Hans-Günter Nobis

Qualifikation

Dipl.-Psych., Psychologischer Psychotherapeut

Akkreditierter Supervisor DGPSF und PtK-NRW, Kommissionsmitglied „Patienteninformation“ der Dt. Schmerzgesellschaft, Herausgeber des offiziellen Patientenratgebers von DSG-DGPSF-DMKG, Mitglied der Prüfungskommission für die Zertifizierung „Spezielle Schmerzpsycho-therapie“; Lehrtherapeut und Dozent für TP (Lehrinstitut Bad Salzuflen) u. für „Algesiologische Fachassistenz“ (Franziskus-Hospital Bielefeld)

Zertifiziert in: Spezielle Schmerzpsychotherapie, Klinische Hypnose,
Körperpsychotherapie, Tiefenpsychologisch-fundierte Psychotherapie

 

Kontakt

Abt. Orthopädische Psychosomatik

MEDIAN Klinik am Burggraben
Alte Vlothoer Str. 47-49, 32105 Bad Salzuflen
Tel.: +49 (0)5222-374446

guenter.nobis(at)median-kliniken.de

 

Dr. Elisabeth Nyberg

Qualifikation:
Dr. Dipl.-Psych., Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltens-
therapie), spezielle Schmerzpsychotherapeutin (DGPSF), Super-
visorin (DVT), Traumatherapeutin (DeGPT)

 

Kontakt:
Psychiatrische Universitätspoliklinik Basel                              
Claragraben 95
CH-4057 Basel
Tel.: 0041-4161-6992525

Dr. Kinga Petery

Qualifikation:
Dr. med., Ltd. Oberärztin, FA für Physikalische Medizin und Rehabili-
tation mit den Zusatzbezeichnungen Manuelle Therapie, Naturheil-
verfahren und Physikalische Therapie, Bobath-Kurs für Ärzte,
Perfetti-Kurs für Ärzte (Basiskurs), Weiterbildung in „Spezieller Schmerztherapie“, langjährige Mitarbeiterin von Prof. Dr. Peter
Schöps in der Klinik für physikalische Medizin, Spezielle Schmerz-
therapie und Rehabilitation, Klinikum Harlaching München.

 

Kontakt:
Klinik für Physikalische Medizin, Spezielle Schmerztherapie und
Rehabilitation

Klinikum Harlaching Städtisches Klinikum München GmbH

Sanatoriumsplatz 2
81545 München
Tel.: +49 (0)89-6210-2869

kinga.petery(at)klinikum-muenchen.de


Prof. Dr. Michael Pfingsten

Qualifikation:
Prof. Dr. rer. hum. biol., leitender Psychologe der Schmerzambulanz, Hochschullehrer für medizinische Psychologie, Psychologischer Psychotherapeut, spezielle Schmerzpsychotherapie, Dozent in der Ausbildung von Psychotherapeuten und Schmerztherapeuten, Past-President der Deutschen Gesellschaft für Psychologische Schmerztherapie und –forschung.



Kontakt:
Prof. Dr. Michael Pfingsten
Universtitätsklinik Göttingen
Robert-Koch-Str. 40
37075 Göttingen
Tel.: +49 (0)551-398816

michael.pfingsten(at)med.uni-goettingen.de

 

 

Dr. Anke Pielsticker

Qualifikation:
Dr. phil., Dipl.-Psych., Psychologische Psychotherapeutin, Ausbildungen in Verhaltenstherapie, SSPT, klinischer Hypnose, Gesprächstherapie, Ausbildung zur verhaltenstherapeutisch orientierten Supervisorin, Dozentin und Supervisorin für VT, SSPT und klinische Hypnose, Auszeichnung mit dem Posterpreis der DGPSF 2000 und mit dem Deutschen Kopfschmerzpreis der DMKG 2001, erweiterter Vorstand der DGPSF, Delegierte der PTK Bayern



Kontakt:
Institut für Schmerztherapie München (ISM)
Dr. Anke Pielsticker
Tal 15
80331 München
Tel.: +49 (0)89-24224379
Fax: +49 (0)89-24224274

info(at)dr-pielsticker.de
 

 

Achim Stenzel

Qualifikation:
93 Dipl.-Psych., 96 Verhaltentherapeut und NLP-Practitioner, 97/98 Spezielle Schmerzpsychotherapie / Supervisor, 99 Approbation, 03 Klinische Hypnose, 10 Fachpsychologe Diabetes



Kontakt:
Praxis für Psychotherapie
Am Büttelsberg 22
74677 Dörzbach
Tel.: +49 (0)1578-8511815

stenzel64(at)outlook.de

 

 

Prof. Dr. Andreas Straube

Qualifikation:
Prof. Dr. med., Oberarzt, FA für Neurologie, langjährige Tätigkeit in schmerztherapeutischer Einrichtung Klinikum Großhadern München (klinische Schwerpunkte: Neurologische Schmerzsyndrome wie Kopfschmerz und neuropathische Schmerzen, zentrale Bewegungs-
störungen), einschlägige Lehrerfahrung (DGSS/DMKG-Kongresse)



Kontakt:
Klinik der Universtität München
Neurologische Klinik und Poliklinik Großhadern
Marchioninistraße 15
81377 München
Tel.: +49 (0)89-4400-73900

andreas.straube(at)med.uni-muenchen.de
 

Prof. Dr. Harald Traue

Qualifikation:
Habilitation in Medizinischer Psychologie, Leiter der Abteilung Psycho-
physiologie an der Forschungsstelle für Psychotherapie Stuttgart (1986–1989) Leiter der Sektion Gesundheitspsychologie (seit 2001), Zertifikat „Spezielle Schmerzpsychotherapie“ (seit 1992), Supervisor für Schmerzpsychotherapie (seit 1994), Past-President der DGPSF 


Kontakt:
Universitätsklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Sektion Gesundheitspsychologie
Am Hochsträß 8
89081 Ulm
Tel.: +49 (0)731-500 256 10
Fax: +49 (0)731-500 256 34

harald.traue(at)uni-ulm.de

 


Sandra Venkat

Qualifikation:
1996 Lizentiat in Klinischer Psychologie
2000 Kognitive Verhaltenstherapie
2004 Fachpsychologin für Psychotherapie
2010 Anerkennung in Deutschland als Psychologische Psychotherapeutin
2011 Spezielle Schmerzpsychotherapie              

 

Kontakt:
Klinikum Nürnberg Nord
Interdisziplinäre Schmerztagesklinik (Abteilung Psychosomatik)
Leitende Klinische Psychologin 
Prof.-Ernst-Nathan Straße 1
90340 Nürnberg

Sandra.venkat(at)klinikum-nuernberg.de

 

 

Anne Willweber-Strumpf

Qualifikation:
Dipl.-Psych., Psychologische Psychotherapeutin (Approbation 1999), Zusatzausbildung Spezielle Schmerzpsychotherapie (1995), Supervisorin für psychologische Schmerztherapie (2004)

 

Kontakt:
Schmerzklinik im Zentrum Anästhesiologie
Rettungs- und Intensivmedizin
Universität Göttingen
Robert-Koch-Str. 40
37075 Göttingen
Tel.: +49 (0)551-391 983 9

willweber(at)med.uni-goettingen.de