Institut für Schmerztherapie München
home

Curriculum "Spezielle Schmerzpsychotherapie" (S)

Seminarort

Die Seminare finden im Institut für Schmerztherapie München statt.

ISM - Institut für Schmertherapie München
Tal 15
80331 München

Die Seminarzeiten für das Curriculum Schmerzpsychotherapie sind:
Samstag/Sonntag jeweils von 9.30 bis 17 Uhr.

 

Service

In den Seminarpausen wird ein Catering präsentiert, so dass Sie sich rundum gut versorgt fühlen können.

Die Präsentationen der Dozenten werden als Script vor der Veranstaltung ausgeteilt.

Schmerzpsychotherapie (S)- Kurs 17

                                                                                                        

 

MODUL

 
 

UE

 
 

TERMIN

 
 

BEZEICHNUNG

  
 

DOZENT

 

S 1
Info

8

 

29.06.19
 

Psychologische Grundlagen

Anke Pielsticker

S 2a
Info

4

 

30.06.19

Medizinische Grundlagen und spezifische Krankheitsbilder

Hans-Hermann Nägelein

S 2b

Info

4

 

30.06.19

Medizinische Schmerztherapie

Hans-Hermann Nägelein

S 3
Info

 

8

 

14.09.19

 

Akuter und chronischer Rückenschmerz: Biopsychosoziale Aspekte, psychologische Grundlagen und Therapie

 

Michael Pfingsten 

S 4
Info

 

8

 

15.09.19

 

Anamnese und Diagnostik

Elisabeth Kopp

S 5
Info

8

 

19.10.19

 

Verhaltenstherapeutische Methoden

Peter Mattenklodt

 

S 6
Info

 

8

 

20.10.19

 

Psychodynamische Schmerzkonzepte und Interventionsansätze 

Claus Derra

 

 

S 7a
Info 

 

4

 

16.11.19 

Neuropathischer Schmerz: Medizinische Grundlagen und Therapie

Andreas Straube

 

S 7b
Info

 

4

16.11.19

 

Physiotherapeutische Methoden

 

 

Antje Barnowski

Kinga Petery

S 8a
Info

2

 

17.11.19

 

Neuropathischer Schmerz: Psychologische Therapie

 

Karin Kieseritzky

S 8b
Info

 

2

 

17.11.19

 

Medikamentenabhängigkeit und Medikamentenentzug

 

Karin Kieseritzky

 

S 8c
Info

 

4

 

17.11.19

 

Tumorschmerz: Biopsychosoziale Aspekte, psychologische Grundlagen und Therapie

Karin Kieseritzky

S 9
Info

 

8

 

07.12.19

 

Kopfschmerzen: Biopsychosoziale Aspekte, psychologische Grundlagen und Therapie

Peter Kropp

Uwe Niederberger

S 10a
Info

 

2

 

08.12.19

 

Interdisziplinarität

Peter Kropp

Uwe Niederberger

S 10b
Info

2

08.12.19

Biofeedback

Peter Kropp

Uwe Niederberger

S 10c
Info

2

08.12.19

Fibromyalgiesyndrom: Biopsychosoziale Aspekte, psychologische Grundlagen und Therapie

Peter Kropp

Uwe Niederberger

S 10d
Info

2

08.12.19

Rheuma: Biopsychosoziale Aspekte, psychologische Grundlagen und Therapie

Peter Kropp

Uwe Niederberger

Bitte beachten Sie:
Die Module können nur tageweise gebucht werden. 

In Ergänzung zum Curriculum können weitere Zusatzmodule belegt werden.
Diese Veranstaltungen können auch unabhängig von der Teilnahme am Curriculum besucht werden.  

Um die qualifizierte Versorgung von Kindern mit chronischen Schmerzen in Zukunft verbessern zu können, wird in der Kooperation mit der DGPSF ab 2015 eine Weiterbildung in spezieller Schmerzpsychotherapie für Kinder und Jugendliche angeboten. Approbierte Kinder- und Jugendliche absolvieren alle Theoriemodule zu den psychologischen, medizinischen Grundlagen und den verschiedenen Schmerzerkrankungen mit Ausnahme der Module "Anamnese und Diagnostik", "verhaltenstherapeutische Methoden" und "Psychodynamische Ansätze" (24 von 80 Stunden des Erwachsenencurriculums).
Ergänzend wird ein Modul zur Kinderschmerzpsychotherapie besucht. Der nächste Termin findet unter Leitung von Dr. Michael Dobe und Dr. Julia Wagner (Deutsches Kinderschmerzzentrum, Vestische Kinder- und Jugendklinik Datteln) vom 14.-15.09.19 und 30.11.-01.12.19 in Datteln statt. Die Anmeldung erfolgt über Frau Schlag in der Bundesgeschäftsstelle der Deutschen Schmerzgesellschaft (T. 030-39409689-8).

Die Supervision der Behandlungsfälle wird von approbierten Kinder - und Jugendlichen-psychotherapeut/innen durchgeführt. Das Curriculum wird mit dem Titel "Spezielle Schmerzpsychotherapeut/in für Kinder- und Jugendliche" abgeschlossen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter www.dgpsf.de (Stichwort "Fort- und Weiterbildung).